Aktuell

Narmins erster Urlaub

29.08.2013



Auf nach Cuxhaven... hieß es an einem sonnigen Wochenende Ende Juli für Narmin aus dem Kinderhaus Mara. Das 20 Monate alte Mädchen, das aufgrund eines Tracheostoma und einen Button zurzeit noch viel Unterstützung benötigt, erlebte dank Nadine und Pia, zwei (Kinder-) Krankenschwestern aus dem Haus Mara, ihren allerersten Urlaub. Denn unsere beiden Kolleginnen haben sich spontan überlegt, Narmin mit zu ihrem Zeltwochenende an die Nordsee zu nehmen. Innerhalb von nur drei Tagen organisierten den Ausflug und packten Narmins umfangreiches Reisegepäck bestehend aus Sauerstoffgerät und -flasche, Absauggerät, Pulsoxymeter, Tracheostomazubehör, Inhaliergerät, Kleidung und vielem mehr.

Freitagnachmittag fuhr das Trio mit Sack und Pack und Anhänger los nach Cuxhaven auf den Campingplatz. Am gleichen Tag stand der erste Höhepunkt des Urlaubs auf dem Programm: ein Wattspaziergang, den Narmin vom Bollerwagen aus erlebte – ein ganz besonderes Erlebnis für das Mädchen. Am Samstag genoss das Mädchen sichtlich ein Bad in der warmen Nordsee - am liebsten auf dem Rücken liegend mit den Haaren im Wasser. Den Sonntag ging es wieder an den Strand, doch dieses Mal war die Kreativität der beiden Kolleginnen gefragt: Statt auf der Decke zu liegen wollte Narmin lieber durch den Sand, was aufgrund der Tracheostoma eher schwierig war. Nach ordentlichem Protest hat Pia kurzerhand ein Spezial-Tracheostoma-Schutzlätzchen gebastelt, das das Spielen im Sand ermöglichte.




Da es Narmin gesundheitlich sehr gut ging, verlängerten die drei kurzerhand ihren Urlaub bis Montagmorgen. Ihren ersten Urlaub hat Narmin sichtlich genossen, war ganz viel wach, aufmerksam und aktiv. Vor allem, dass rund um die Uhr Jemand zum “Tüddeln“ und Kuscheln für sie da war, gefiel ihr sehr.