Ambulanter Kinderhospizdienst Jona

Leben begleiten bis zuletzt

Junge mit Feder in der Hand

Leben - darum geht es vor allem in dem 2006 gegründeten ambulanten Kinderhospizdienst Jona der bremischen Stiftung Friedehorst: Um das Leben der Eltern, um das Leben der Geschwisterkinder, und ganz besonders um das Leben von schwersterkrankten oder schwerstbehinderten Kindern, deren Lebenserwartung verkürzt ist.

In unserem Kinderhospizdienst Jona, der aus einer Initiative in Friedehorst heraus entstand, wollen wir Familien helfen, die durch ihr Kind besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Wir möchten die Eltern in ihrem Alltag unterstützen und ihre Sorgen und Nöte ein Stück weit auffangen. Wir möchten den Geschwisterkindern die notwendige Zeit und Aufmerksamkeit schenken, auf die sie in dieser Situation oft verzichten müssen. Wir wollen dem schwer erkrankten Kind ermöglichen, in seiner Lebenszeit möglichst viel Zuneigung und Zuwendung zu erfahren.

Unser Anliegen ist es dazu beizutragen, dass die gesamte Familie in dieser besonderen Zeit immer wieder Zeit zum Aufatmen findet. Dafür bieten wir den Eltern verschiedene Möglichkeiten der Begleitung an.

INFOFILME

Lernen Sie uns und unsere Arbeit kennen!


Kurze Version abspielen (4 min)


Lange Version abspielen (15 min)


AKTUELLES

Oliver Mommsen erspielt Spende für Jona
mehr...

Kinder des ambulanten Kinderhospizdienstes Jona beim Tatortdreh mit Oliver Mommsen
mehr...

Bildungsurlaub 2014 des Kinderhospiz Jona in Kooperation mit dem Evangelischen Bildungswerk Bremen
mehr...

Brigitte Finck verkaufte Kunstwerke im Gesamtwert von 2.620 Euro zugunsten des ambulanten Kinderhospizdienstes Jona
mehr...

Feuerbestattung Verden unterstützt die Arbeit des ambulanten Kinderhospizdienstes und das Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche mit großzügiger Spende
mehr...

Segelfluggruppe Bremen e.V. lud die vom ambulanten Kinderhospizdienst Jona betreuten Familien zum Rundflug ein
mehr...

NEWSLETTER

Bestellen Sie hier unseren Newsletter "Neues von Jona"...