Friedehorst Logo

Neue „Wohnungen“ auf dem Friedehorster Campus

29.1.2019

Insgesamt 13 gefiederte Freunde und ihre Familien finden künftig auf dem Friedehorster Campus ein neues Zuhause.

Fünf tatkräftige Rehabilitanden des Neurologischen Rehabilitationszentrums haben im Rahmen der Berufstherapie die schicken Vogelhäuser geplant, gebaut und aufgehängt. Unterstützung haben sie dabei von den Berufstherapeuten Hartmut Sonnenberg und Andreé Monsees bekommen.
Die komplexe Aufgabe schulte die eifrigen Werkmeister in der Wiederherstellung und Stärkung ihrer motorischen Fähigkeiten. Zusätzlich haben sie gelernt, diverse Arbeitsschritte strukturiert zu planen und eine serielle Aufgabe auszuführen.

Sara Rezai erzählt: „Ich habe überlegt, wie ich es schaffe, einhändig die Löcher in die Vogelhäuschen zu bohren und die Schrauben einzusetzen."

Rehabilitand Michael Dix ergänzt: „Die Pläne habe ich im kaufmännischen Bereich erstellt, wir sind mit den anderen Abteilungen hier im Haus gut vernetzt."

Florian Zühlke: „Meine Aufgabe war es, die Dächer zu montieren und die Dachpappe darauf anzubringen."

Therapeut Hartmut Sonnenberg sagt: „Wir haben auf den Häusern das Logo von ‚Klimaschutz und Inklusion' angebracht, da uns das Thema am Herzen liegt und wir dazu aktiv werden wollten."

Den Rehabilitanden hat die „Sonderaufgabe" sehr viel Spaß gemacht und sie freuen sich, damit einen Beitrag zur Artenvielfalt in Friedehorst geleistet zu haben.