Friedehorst Logo

Friedehorster Advent

6.11.2019

Pünktlich zum ersten Advent läutet Friedehorst am 1. Dezember die Vorweihnachtszeit mit seinem weihnachtlichen Basar, dem Friedehorster Advent, ein. Im liebevoll geschmückten Ambiente dürfen sich Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter, Freunde, Nachbarn und Interessierte in der Zeit von 11 bis 17 Uhr auf ein vorweihnachtliches Programm freuen. Um 10 Uhr eröffnet Vorstand Pastor Michael Schmidt den Festtag mit einem adventlichen Gottesdienst in der Friedehorster Holzkirche.

Herzstück des Adventssonntags ist der Basar, der in diesem Jahr in einer noch größeren Form als letztes Jahr stattfindet. So laden ab 11 Uhr im und vor dem Friedehorster Saal sowie im daneben liegenden Verwaltungsgebäude mehr als 40 Verkaufsstände zum Bummeln und Stöbern ein. Das Angebot ist gewohnt vielfältig: von handgefertigtem Schmuck und Weihnachtsdekoration über Tiffany-Produkte,jahreszeitlichen Grußkarten und Kunsthandwerk bis hin zu Krippenfiguren und verschiedenen Nähsachen wie Taschen. Passend zur kalten Jahreszeit bieten einige Aussteller Wärmendes aus Wolle an. Natürlich dürfen Adventskränze und Gestecke nicht fehlen. Im Atrium der Verwaltung können Buchliebhaber wie gewohnt nach Herzenslust nach neuer Lektüre stöbern.

Passend zur kalten Jahreszeit verwöhnt das Friedehorster Küchenteam die Gäste mit herzhaften Leckereien wie frisch gebackenen Reibekuchen oder deftigem Grünkohleintopf. Natürlich dürfen die beliebten „Friedehorster Klassiker" Erbsensuppe, Bratwurst, Fischbrötchen und Waffeln nicht fehlen. Wer es lieber süßer mag, kommt im weihnachtlich geschmückten Speisesaal bei der großen Auswahl an Kuchen auf seine Kosten. Und was darf am ersten Advent nicht fehlen? Richtig, der erste Glühwein der Saison!

Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Landeplatz-Projekt zu gute, bei dem Friedehorst den zentralen Platz auf dem gelände umgestaltet in einen inklusiven Spiel- und Begegnungsort.