Friedehorst Logo

Aktuelle Corona-Infos des BFW

News zu den Corona-Schutzmaßnahmen an unseren Standorten (Stand: 22.07.2022)

Präsenzbetreuung an allen Standorten
An allen Standorten des BFW werden die Maßnahmen sowohl in Bremen-Lesum als auch in den regionalen Außenstellen in Präsenz durchgeführt.

Corona-Maßnahmen (Stand 22.07.2022)

Das BFW passt seine Corona-Schutzmaßnahmen den Lockerungen und veränderten Vorgaben von Bund, Ländern und Kommunen an.

Im BFW entfallen die 3G-Regelungen ab dem 01.07.2022

Besuchende und Teilnehmende müssen nun keinen Impf- oder Genesenennachweis oder ein Selbst- bzw. Schnelltestergebnis mehr vorweisen, um die BFW-Einrichtungen zu betreten.

Das BFW Friedehorst unterliegt weiterhin der einrichtungsbezogenen Impfpflicht und alle Mitarbeitenden müssen die entsprechenden Nachweise erbringen. Diese Bundesvorgabe gilt mindestens noch bis zum 31.12.2022.

Es wird eindringlich empfohlen zwischen allen Anwesenden eigenverantwortlich einen Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten!
Hierzu sind diese Vorkehrungen vorgesehen:

  • Auf öffentlichen Verkehrsflächen (Zuwegungen zu Gebäuden, Fluren) gilt ein "Rechtsgehgebot". Besondere Beachtung gilt auf schmaleren Fluren oder Treppen. Die direkten Begegnungen mit entgegenkommenden Personen sind zu vermeiden. Ausweichflächen, wie Treppenpodeste, Türen oder angrenzende Flure sind zu nutzen.
  • Fahrstühle sollen möglichst nur einzeln (vorzugsweise) oder zu zweit genutzt werden.
  • Es wird empfohlen, eine Unterschreitung des Mindestabstandes in jeder Situation und auch in Unterrichtssituationen zu vermeiden.
  • Einzelgespräche sollten möglichst mit dem entsprechenden Sicherheitsabstand durchgeführt werden. Sollte dies in den Büros der Mitarbeitenden nicht möglich sein, so kann auf andere Räumlichkeiten ausgewichen werden.
  • Eine gemeinsame Nutzung von Arbeitsmitteln kann ebenfalls vermieden werden. Hier können Zuständigkeiten durch die Beteiligten organisiert werden (Telefondienst, Materialausgaben, Nutzung der Bürogeräte, wie Kopierer, etc.). Dies gilt auch für Unterrichtsmaterial, Kreide, Stifte, EDV-Geräte.
  • Das Tragen von medizinischen Masken wird für alle Gruppensituationen und Gespräche mit mehreren Personen empfohlen, wobei die Annahme der Empfehlung in der Eigenverantwortung der Beteiligten liegt.

Zusammenfassung Medizinische Masken

  • auf allen Wegen und Begegnungsflächen im Innenraum
    Immer wenn der Mindestabstand von 1,50 m nicht gewährleistet ist, wird allen Anwesenden empfohlen medizinische Masken (OP-Maske/FFP2-Maske) zu tragen und obliegt der persönlichen Eigenverantwortung aller Beteiligten. Dies gilt auf allen Verkehrswegen (Fluren, Treppenhäuser, etc.) und Begegnungsflächen in den Einrichtungen des BFW.
  • in Unterricht-, Schulungs-, Kurs- und Veranstaltungsräumen
    besteht keine Verpflichtung zum Tragen von medizinischen Masken. Dennoch gilt auch hier die Empfehlung zum Schutzmittel. 

AHA+L-REGELN (ABSTAND, HYGIENE, ALLTAGSMASKE UND LÜFTEN)

Unabhängig von den aktuellen Inzidenzwerten ist die Einhaltung der AHA+L-Regeln, die grundlegend zu jeder Zeit weiterhin gelten. Abstände wurden durch die vorangehenden Punkte schon geregelt und die Hygienemaßnahmen (Desinfektion, Händewaschen, etc.) werden in bewährter Weise fortgeführt. Natürlich wird die Alltagsmaske mit den Regelungen zu den medizinischen Masken bereits abgedeckt. Sie gilt jedoch nur noch als Empfehlung und ist nicht mehr verpflichtend. Die im BFW übergreifend gesetzten Lüftungsregeln bleiben, nach wie vor unabhängig von den Inzidenzwerten bestehen.

Weitere Informationen aus den Maßnahmen

  • Umschulungsmaßnahmen am Campus:
    Alle Qualifizierungsmaßnahmen finden in der Präsenzbetreuung statt.
  • Speisenversorgung:
    Die Speisenversorgung in Bremen-Lesum ist auf dem Campus gesichert.
    An den regionalen Standorten werden unsere Teilnehmenden über den jeweiligen Stand der Möglichkeiten informiert.
    Wenn die Speisenversorgung aufgrund organisatorischer Möglichkeiten nicht möglich sein sollte, wird das Verpflegungsgeld an unsere geimpften und genesenen Teilnehmenden ausgezahlt.
  • Gästehäuser:
    Die Unterbringung unserer Teilnehmenden in den Gästehäusern unterliegt keinen weiteren Einschränkungen mehr.
  • Berufsfindungen (BF) in Bremen-Lesum und Assessmentmaßnahmen in der Region (MOIN, TOP, BFAP, CL):
    Diese Maßnahmen finden unter Einhaltung der Hygienebedingungen statt.
  • Berufliche Trainingsmaßnahmen (BT) und Integrationsmaßnahmen in der Region (PAS, MOVE-2, i-PUNKT-2, MIB) und in Bremen-Lesum (ITQ):
    Laufende Maßnahmen werden in Präsenz durchgeführt. Neuaufnahmen sind grundsätzlich möglich. Bei Neuaufnahmen im Integrationsbereich ist dafür ein Praktikumsplatz erforderlich.
    Sämtliche Regelungen stehen unter dem Vorbehalt der bestehenden Zustimmung der Leistungsträger und der Gesundheitsbehörden. Wir prüfen laufend die Veränderungen der rechtlichen Vorgaben.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage, denn hier werden wir kurzfristige Änderungen kommunizieren. Über die Einzelheiten der Durchführung wenden Sie sich bitte an Ihre:n BFW-Ansprechpartner:in.