Friedehorst Logo
Ein Mädchen bei Holzarbeiten, das in die Kamera lächelt

Medizinisch-berufliche Rehabilitation

Berufs- und Arbeitstherapie

(Leistungen zur medizinischen Rehabilitation entspr. § 42 SGB IX und zur beruflichen Rehabilitation entspr. § 49 SGB IX)

Merkmal für das Neurologische Rehabilitationszentrum Friedehorst als Phase II Rehabilitationseinrichtung ist, dass medizinische und berufliche Rehabilitationsleistungen erbracht werden und damit der Übergangsbereich zwischen Akutbehandlung (Phase I) und der rein beruflichen Rehabilitation (Phase III) abgedeckt wird. Dafür wird eine Berufs- und Arbeitstherapie, die den besonderen Qualitätsvorgaben der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation BAR und denen der Leistungsträger (DRV, BA, BG, DGUV usw.) entspricht, vorgehalten.
Orientiert am individuellen Leistungsvermögen und den personenbezogenen Kontextfaktoren werden Rehabilitanden/ innen in realitätsnaher Umgebung in ihrer Entwicklung und Genesung unterstützt und ggf. später im Rahmen der Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben auf Arbeit, Ausbildung und Beruf vorbereitet.

Zielgruppe
Medizinisch/ berufliche Rehabilitation und Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben werden im NRZ Friedehorst angeboten für Jugendliche und Erwachsene mit neurologischen Schädigungen, bei denen besondere berufliche Problemlagen vorliegen. D.h. die aufgrund ihrer Verletzungs- und Krankheitsfolgen physisch, psychisch oder kognitiv den Anforderungen ihres bisherigen Berufes, einer Tätigkeit allgemein oder einer Ausbildung noch nicht gewachsen sind und daher ein umfassendes Angebot einer medizinisch- beruflichen Phase II Einrichtung indiziert ist.