Friedehorst Logo

Berufsfelder

Kaufmännisch-verwaltender Bereich

Das kaufmännisch-verwaltende Berufsfeld erfordert ausreichende Kenntnisse in Mathematik, Rechtschreibung und Textverständnis, beziehungsweise baut diese Fähigkeiten aus. Motorische Beeinträchtigungen werden durch regelmäßige Handhabung unterschiedlichster Bürogeräte und Tastaturen gemindert bzw. kompensiert. Die simulierten kaufmännischen Abläufe trainieren die Kommunikation, das Auffassungsvermögen sowie durch Wiederholung die Merkleistung der Rehabilitanden. Ergänzt durch Bewerbungstraining und üben von Präsentationen mit Programmen wie Power Point bietet das breit gefächerte Aufgabenspektrum die Grundlage für unterschiedlichste kaufmännische- und Verwaltungsberufe.

Metalltechnik

Im Berufsfeld Metalltechnik werden, wie es für Metall- und Handwerksberufe Standard ist, zunächst die handwerklichen Grundlagen vermittelt. Technisches Verständnis, räumliches Vorstellen, Handgeschick und Belastbarkeit können sich weiterentwickeln. Weiterführend, im Rahmen von Projektarbeiten, folgt das maschinelle Bearbeiten des Materials an Dreh- und Fräsmaschine. Zeichnungslesen, Schweißtechniken und Mechanik sind Bestandteil vieler Aufgaben. So wird die Vorbereitung auf unterschiedliche Berufsbilder ermöglicht.

Hauswirtschaft

Das Berufsfeld Hauswirtschaft vermittelt praktische und theoretische Grundarbeitsfähigkeiten in der Wäschepflege, Textilfertigung und Nahrungszubereitung. Es bietet durch seine professionelle Ausstattung und Aufgabenstellungen die Vorbereitung auf Tätigkeiten bzw. Ausbildung nicht nur im klassischen Berufsbild Hauswirtschaft sondern auch in den Berufsfeldern der Dienstleistungen, Handwerk und Gastronomie. Handgeschick, Ausdauer, das selbstverständliche Einhalten von Hygienebestimmungen, aber auch die Bereitschaft und Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit einzeln und im Team werden gefördert.

Holztechnik

Das Berufsfeld Holztechnik vermittelt die handwerklichen Grundlagen der Holzverarbeitung. Auch hier wird im Rahmen von Arbeitsproben und Projektarbeiten an die fachgerechte Anwendung von Holzbearbeitungsmaschinen herangeführt. Das Berufsfeld Holztechnik bietet die Grundlagen für alle holzverarbeitenden Berufe, aber beispielsweise auch für Tätigkeiten im Baugewerbe allgemein oder der Verpackungsindustrie.
Die im Fachbereich verwendeten Werkstoffe lassen auch Arbeiten zu, die noch nicht in einem beruflichen Kontext stehen und Teilnehmern an kleinen Arbeitsgruppen die Möglichkeit bieten sich auch kreativ zu erproben oder soziale Kompetenzen zu erweitern. Dieses spiegelt sich beispielsweise in der Fähigkeit im wider, im Team zu arbeiten zu können. Es wird an einer Grundarbeitsfähigkeit gearbeitet.

Montage

Der Fachbereich Montage bietet mit seiner Ausstattung die Möglichkeit zum Einüben serieller Arbeitsschritte, wie sie beispielsweise in der Industriefertigung vorkommen können. Anhand von Demontagearbeiten an Elektrogeräten, was in arbeitsteiliger Gruppenarbeit oder auch als Einzelarbeit ausgeführt werden kann, werden Fähigkeiten wie Ausdauer, Zuverlässigkeit, Konzentration, Geschicklichkeit und nicht zuletzt Teamfähigkeit geschult. Ferner erhalten die Rehabilitanden Einblick in die Recyclingwirtschaft.


Elektrotechnik und Technische Kommunikation

in Kooperation mit dem Berufsförderungswerk

Die nachfolgenden Berufsfelder Elektrotechnik und Technische Kommunikation werden in Kooperation mit dem Berufsförderungswerk Friedehorst abgedeckt. Das Bfw Friedehorst befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Neurologischen Rehazentrum Friedehorst.

Die Teilnahme an diesen Bereichen bedarf der jeweiligen Abklärung.

 

Elektro / Elektrotechnik

Im Berufsfeld Elektro / Elektrotechnik werden fachpraktische und theoretische Inhalte der Elektronik und Elektrotechnik vermittelt oder geprüft. Dieses fußt auf dem Heranführen an grundsätzliche Dinge wie den physikalischen Größen der Elektrotechnik, ihre Anwendung in Prüfverfahren und mündet in komplexeren Installations- und Reparaturaufgaben. Elektrotechnik vermittelt somit auch Grundwissen für IT-Berufe.

Technische Kommunikation

Das Berufsfeld Technische Kommunikation umfasst Arbeitsaufgaben der Berufsbilder Bauzeichner, Technischer Zeichner, Grafiker und Mediengestalter. Dieser Bereich stützt sich in der Hauptsache auf Arbeiten mit modernen Zeichenprogrammen am Computer. Zur Förderung der Motorik besteht aber auch die Möglichkeit mit der konventionellen Zeichenmaschine zu arbeiten. Technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen oder auch der eigene Präzisionsanspruch werden geschult.