Promente

Persönliche Betreuung

Bewohnerin und Praesenzkraft backen gemeinsamVor- und nachmittags sorgen Präsenzkräfte neben der Vorbereitung und Ausgabe der Mahlzeiten für das Angebot einer Gruppenaktivität. So können die Bewohner durch gemeinsame Zeitungsrunden, die Vorbereitung einer Nachspeise oder die Zubereitung eines Salates Gemeinschaftserlebnisse erfahren und ein Gefühl des Dabeiseins entwickeln. Für nachtaktive Bewohner wird in einem der Erinnerungsräume ein Imbiss vorgehalten.

Die allgemeinärztliche und therapeutische Betreuung wird durch angestellte Ärzte und Therapeuten, u.a. auch Ergotherapeuten, sichergestellt. Zur Einschätzung des Schweregrades der Demenz wendet der ärztliche Dienst Friedehorst den Mini-Mental-Status-Test an. Dieser Test eignet sich auch, um den Verlauf der Demenz zu dokumentieren.

In Promente kooperieren Bewohner, Angehörige, Pflegepersonal, Therapeuten, Seelsorger und Ärzte eng miteinander. Eine Sozialarbeiterin schult Präsenzkräfte sowie Pflegekräfte und koordiniert die soziale Betreuung unserer Bewohnerinnen und Bewohner.

Für Angehörige finden regelmäßig Treffen unter der Leitung der PDL Malgorzata Napieralski statt. Diese Angehörigencafés bieten die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch und werden als Info-Veranstaltung über ein ausgewähltes Demenz-Thema genutzt.