Friedehorst Logo
Ein Nutzer im Bodo Heyne Haus am Frühstückstisch

Ein Zuhause in der Neustadt:

Bodo-Heyne-Haus

Das Bodo-Heyne-Haus ist Teil der beliebten Bremer Neustadt. Dank der verkehrsgünstigen Lage sind verschiedene öffentliche Verkehrsmittel schnell erreichbar. Von hier aus ist die Bremer Innenstadt nicht weit. In unmittelbarer Nachbarschaft gibt es zahlreiche Geschäfte, Cafés und Restaurants, verschiedene Arztpraxen und Freizeiteinrichtungen wie z.B. ein Schwimmbad. Werkstätten für Menschen mit Behinderung befinden sich ebenfalls in der Nähe, bzw. sind leicht erreichbar.

In dem großzügigen Gebäude leben Nutzer*innen in drei Wohngruppen. Neben den Zimmern mit eigenen kleinen Bädern verfügt jeder Wohnbereich über eine Wohnküche und ein Wohnzimmer, in dem sich die Bewohner*innen treffen und gemeinsam Zeit verbringen. Im Erdgeschoss gibt es einen großen Gemeinschaftsraum, in dem gemeinsam getagt, gefeiert oder Fußball geguckt wird. Hier grenzt ein geschützter Innenhof mit einem kleinen Garten an, der von den Bewohner*innen gepflegt wird.

Die Wohngruppe der Suchthilfe bietet Wohnplätze für Menschen mit hirnorganischen Veränderungen in Folge von Alkoholismus. Sie nutzen hier besondere Bildungs- und Unterstützungsleistungen.